Urlaub in Hongkong: 10 Gründe für den Städtetrip

Habt ihr schon jemals eine der großen Metropolen der Welt besucht? Ihr wollt lieber nicht auf Strand, Berge, Aktivitäten in der Natur und etwas Kultur nebenbei verzichten? Die Antwort darauf ist ganz simpel: Urlaub in Hongkong!

Hongkong ist ein wahres Multitalent und hat zumindest mich wahrlich bezaubert. Ja, Magie muss da im Spiel gewesen sein, denn ich würde, trotz meiner Liebe zu Japan und meiner Zeit in Tokyo, behaupten, dass Hongkong die fantastischste Stadt ist, in der ich je gewesen bin. Hier 10 Gründe warum das so ist:

1. Ost trifft West

Hongkong wurde bereits im Jahr 1843 eine britische Kronkolonie, wobei die Stadt damals nur etwa 7.500 Einwohner zu verzeichnen hatte. Während der knapp über 150 Jahre als Kolonie entwickelte sich Hongkong zu einer Metropole mit fast 6,5 Millionen Einwohnern. Eine enorme Veränderung, bei der auch heute noch spürbar ist, dass sie durch die Briten geprägt wurde. Auch wenn auf den Straßen Hongkongs Kantonesisch gesprochen, in den Garküchen chinesisches Essen serviert wird und Buddhismus und Konfuzianismus als Religionen dominieren, so besteht doch ein großer Unterschied zu Festlandchina. Angefangen mit den eher an England erinnernden Schuluniformen, über die im Fernsehen allgegenwärtige Premier League, bis hin zu anderen Gepflogenheiten, wie Fußgänger über einen Zebrastreifen zu lassen. Hongkong ist eine wirklich interessante Mischung, die in vielerlei Hinsicht das beste aus beiden Welten, Ost und West, vereint.

Chinesisches Boot in Hongkong

2. Die Skyline

Wenn Hongkong für etwas bekannt ist, dann definitiv für seine Skyline und das nicht ohne Grund. Die verschiedenen Blickwinkel auf die dicht gedrängten Wolkenkratzer sind dabei alle faszinierend und das wohl tollste Fotomotiv bei einem Urlaub in Hongkong.

Skyline bei Nacht

3. Victoria Peak

Wohl der bekannteste Gipfel in und um Hongkong. Egal ob mit einer Seilbahn oder zu Fuß erklommen, der Ausblick vom Victoria Peak ist wirklich atemberaubend – bei Tag und bei Nacht.

Skyline von Hongkong

4. Zahlreiche Wanderrouten

Raus aus der Stadt und rein in den Wald: Hongkong hat tolle Wandermöglichkeiten zu bieten, sei es auf der ein oder anderen Insel oder auf dem Festland, z.B. entlang des Maclehose Trails. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsstufen, Natur pur und das beste: Herrliche Ausblicke! Ein Urlaub in Hongkong bietet also ebenfalls entspannte Momente fernab vom Trubel der Megacity. Hier ein Blick auf die Stadt von den Kowloon Peaks:

Ausblick über die Stadt dem Kowloon Peak

5. Die Strände

Gut, wir sprechen hier nicht von den Traumstränden dieser Welt, aber Hongkong hat diverse Strände zu bieten, an denen sich wunderbar abspannen, Sonnenbaden und natürlich im angenehm kühlen Nass erfrischen lässt. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind die Strände auch gut erreichbar und mal ehrlich, was will man mehr nach Tagen anstrengender City- und Wandertouren?

Strand in Hongkong
Shek O Beach

6. Pferderennen im Happy Valley

Schicke Frauen mit extravaganten Hüten, mitfiebernde Wettende und glänzend gestriegelte Pferde, die von ihren Jockeys zu Höchstleistungen getrieben werden – Das war zumindest mein Bild von einem Pferderennen. In Hongkong gibt es mindestens jeden Mittwoch die Möglichkeit selbst einmal bei solch einem Rennen dabei zu sein und das für nicht einmal 2 Euro Eintritt! Gut, dementsprechend ist dann auch weniger die High Society auf den billigen Plätzen vertreten… Aber ein paar Honkong Dollar auf ein Pferd zu setzen, bei den Rennen mitzufiebern und einfach die Atmosphäre vor Ort zu genießen, verspricht ebenfalls einen amüsanten Abend.

Pferderennbahn
Happy Valley: Pferderennbahn vor Hochhauskulisse

7. Shopping

Von Straßenständen, z.B. auf dem Ladies Market, bis hin zu großen Outlet Stores, z.B. auf der Insel Lantau, findet sich alles bei einem Urlaub in Hongkong und das auch immer noch zu günstigen Preisen. Vor allem bei Elektronikartikeln, wie z.B. Handys oder allen Apple-Produkten lohnt der Vergleich. Und ich kann euch aus eigener Erfahrung versichern, ein Sprung im iPhone-Display ist hier nicht nur wahnsinnig schnell, sondern dazu noch megagünstig repariert 😉

8. Kulturelle Einblicke

Obwohl Hongkong noch nicht so alt ist und nicht gerade für seine großen historischen Highlights bekannt, so gibt es mit dem Po Lin Kloster und dem 34 Meter hohen bronzenen Tian Tan Buddha auf der Insel Lantau eine herausragende Sehenswürdigkeit, sogar im wahrsten Sinne des Wortes. Lantau Island ist mit einer üppigen Berglandschaft überzogen, die eben nur vom „Big Buddha“ überragt wird. Neben dem eindrucksvollen Blick auf die große Statue und das hübsche Kloster bieten sich zudem schöne Ausblicke über Berge und Meer.

Big Buddha zwischen wolkenverhangenen Bergen
Schon aus der Ferne gut zu erkennen: Der große Buddha auf Lantau Island

9. Das Essen

In Hongkong gibt es die volle Bandbreite der chinesischen, aber natürlich auch internationalen Küche. Es sollte also nicht nur für jeden etwas dabei sein, sondern es kann nach Herzenslust durchprobiert werden. Aus der hongkonger Küche empfehlen sich vor allem die Dim Sum, kleine gedämpfte oder frittierte Speisen, und Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten. Dabei ist womöglich bereits das Essen in einem traditionellen Restaurant oder einer kleinen Garküche an sich schon ein Erlebnis.

Typische Speisen in Hongkong
Verschiedene Dim Sum mit grünem Tee

10. Die Mid-Levels

Die Mid-Levels sind eine an steilen Hängen gelegene bessere Wohngegend. Was die Gegend interessant und einen Besuch Wert macht, ist nicht nur die internationale Atmosphäre, sondern auch etwas, das sich so nicht in jeder Stadt finden lässt: Ein 800 Meter langes Rolltreppensystem, das einen morgens mit dem Strom der Pendler den Berg hinunter und abends den Berg hinauf befördert. Daneben gibt es hier viele Restaurants und Bars in lässiger Atmosphäre, die zum Verweilen einladen.

Mid Levels Hongkong

Könnt ihr eine andere Metropole empfehlen, die mindestens ebenso viel zu bieten hat? Oder habt ihr schon einmal einen Urlaub in Hongkong verbracht und kennt noch ein absolutes Must-See oder ein verstecktes Highlight? Ich freue mich über eure Kommentare!

Bye bye und bis bald!

Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.