Montags-Update KW7: Valentinstag 2017 in China

Als junges Mädchen sah ich meinem ersten Valentinstag mit Spannung und großer Freude entgegen. Wie schön es wohl sein würde, den Tag gemeinsam mit meinem ersten Freund zu verbringen, Geschenke auszutauschen und vielleicht dazu noch in ein romantisches Restaurant zu gehen. Ja, mein Luftschloss sah aus wie aus der Werbung, vielleicht sogar noch rosaroter. Dass die Realität da kaum mithalten kann, könnt ihr euch sicherlich vorstellen. Wie sieht es also Jahre später zum Valentinstag 2017 tatsächlich bei uns aus? Und wie ist das eigentlich in China? Wird der Tag hier überhaupt zelebriert?

Katzenpaar

China: Kommerz in den Großstädten

In den großen chinesischen Städten Chinas ist der Valentinstag inzwischen auch angekommen. Es gibt Werbung rund um diesen Tag und Pärchen tauschen Geschenke aus oder gönnen sich ein Abendessen bei Kerzenlicht in einem schicken Restaurant. Da der 14.2. aber eben keine wirkliche Tradition im Land der Mitte hat, braucht man sich nicht weit aus den großen Städten entfernen und schon findet sich kaum noch jemand, der diesen Tag feiert.

Alles, bloß keinen Regenschirm

Wer am Valentinstag seinem/r Partner/in dennoch ein Geschenk machen möchte, sollte in China die Bedeutung hinter verschiedenen Dingen beachten:

  • Regenschirm: Das chinesische Wort dafür wird „san“ gesprochen, was genauso klingt wie das Wort für „beenden (eine Beziehung)“ – keine gute Idee zum Tag der Liebe
  • Gelbe Rosen: Auch hier ist Vorsicht geboten, denn auch diese werden als Symbol für das Schluss machen gesehen. Da bekommt „Sag es mit Blumen“ noch eine ganz neue Bedeutung…
  • Schuhe: Es heißt, wer Schuhe schenkt, packt damit seine Liebe ein und macht sich aus dem Staub. Entgehen lässt sich dem Fluch allerdings, wenn der Beschenkte die Schuhe für 1 CNY abkauft.

Heutzutage sehen junge Chinesen diese Dinge nicht mehr ganz so verbissen, aber auf Regenschirm und Co. lässt sich zum Valentinstag 2017 vielleicht auch so ganz gut verzichten.

Kein Tag der Liebe in China?

Obwohl Valentinstag keine so große Bedeutung in China wie bei uns hat, heißt es nicht, dass es keinen Tag der Liebe gibt. Für Paare ist in China nur ein anderer Feiertag traditionell weit wichtiger und zwar das Qixi Fest am 7. Tag des 7. Monats des chinesischen Kalenders (nach unserer Rechnung im August). In Japan wird dieser Tag übrigens als „Tanabata“ ebenfalls gefeiert. Der Tag beruht auf einer Geschichte aus der chinesischen Mythologie. Danach war es zwei jungen Liebenden nicht erlaubt zusammen zu sein und so wurden sie auf gegenüberliegende Seiten des Silberflusses verbannt. Nur an einem Tag im Jahr, eben dem 7.7., ist es dem Paar möglich, den Fluss zu überqueren und wieder vereinigt zu sein. Die Erzählung wurde sogar an den Himmel projiziert, wonach die beiden Liebenden Sterne sind und der Silberfluss die Milchstraße, die zwischen ihnen liegt. Während in China das Fest früher noch mit Gebeten und kleinen Opfergaben einherging, werden heutzutage ebenfalls Geschenke zwischen Paaren ausgetauscht.

Unser Valentinstag 2017

Bei all den verschiedenen Ansichten und Bräuchen zum Tag der Liebe, sind wir wohl nicht die großen Romantiker und machen es uns ganz einfach. Auch zum Valentinstag 2017 haben wir einen Tag wie jeden anderen geplant. Wir schenken uns nichts und werden auch nicht extra versuchen ein besonderes Abendessen zu zelebrieren. Eine Beziehung, finde ich, wird schließlich nicht über einen einzelnen Tag definiert, sondern über den Umgang miteinander über die Zeit hinweg. Wer sich gern kleine Aufmerksamkeiten zukommen lässt oder es schön findet, nett Essen zu gehen, der sollte das tun und zwar ohne Zwang, egal an welchem Tag er oder sie sich auch immer danach fühlt. Die schönsten Momente, in denen man die eigene Liebe für den anderen am besten zeigen oder sich am meisten geliebt fühlen kann, sind ohnehin nicht wirklich planbar. Dafür sind es aber eben genau jene Momente, die einen am tiefsten berühren, egal welcher Tag gerade ist.

Was ist eure Meinung dazu: Den Valentinstag 2017 feiern, ignorieren oder würdet ihr ihn vielleicht sogar am liebsten abschaffen?

So oder so hoffe ich, ihr habt eine wunderbare Zeit dank oder trotz des Valentinstags!

Bye bye und bis bald!

Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.